AQUARELL 

Das Malen mit wassergelösten Farben ist eine der ältesten Maltechniken überhaupt. Die Wasser- bzw. Aquarellfarbe entstand ursprünglich durch das Auflösen und Mischen von Naturmaterialien wie z.B. Ton für (rötliche) Erden (bräunliche) Russ (schwärzliche) Asche (gräuliche bis weiße) Farbtöne. Heute werden Aquarellfarben aus fein angeriebenen natürlichen wie auch technisch produzierten Farbpigmenten mit einem wasserlöslichen Bindemittel (Gummi arabicum) in einer sehr umfangreichen Farbpalette hergestellt.

 

 

 

Im 18. Jahrhundert brachten englische Künstler wie John Cotman, William Turner oder John Costable die Aquarellmalerei zu einem sehr hohen, heute würde man sagen professionellen, Niveau.

 

 

Später beschäftigten sich immer wieder die Im- sowie Expressionisten, vor allem der rheinische Maler August Macke oder der Schweizer Paul Klee intensiv mit dieser Technik.

 

Das Aquarell stellt durch seine Besonderheiten und handwerklichen Herausforderungen (transparenter Farbauftrag der nicht deckend übermalt werden kann, Weißaussparung, Nass- in-Nasstechnik, besondere Papiere…..) die sicherlich  schwierigste Maltechnik dar, gehört aber heute zu der beliebtesten Technik der Hobby- und Freizeitkünstler.

 

 

Aquarell 16,5 X 20
"Beste Freundinnen"
Aquarell 16,5 X 20
"Tulips"
Aquarell 16,5 X 20 CM
"Kalla"
Aquarell 16,5 X 20 CM
"Dos Tomatos"
Aquarell 16,5 X 20 CM
"Ein liebes Paar"
Aquarell 16,5 X 20 CM
"Akt abstrakt"